Skip to main content

Why we do what we do – Warum gibt es bits&birds?

The struggle is real! In Zeiten von Digitalisierung und Fachkräftemangel sind qualifizierte Kandidat*innen Mangelware. Die Besetzung von Tech- und Digital-Stellen kostet Unternehmen heute viel Zeit und vor allem Geld. So dauert es im Schnitt 182 Tage bis eine IT-Position besetzt wird, Tendenz steigend. In-house Active Sourcing ist zeitaufwändig, gängige Headhunting-Methoden oft undurchsichtig, präsentierte Kandidat*innen unqualifiziert. Viele Personaldienstleister versprechen das Blaue vom Himmel, halten aber nur wenig. Höchste Zeit für frischen Wind und eine Neuauflage der Branche – und die Voraussetzungen waren nie besser, denn: Digitalisierung und technischer Fortschritt eröffnen ganz neue Wege im Recruiting.

Das dachte sich auch unser Co-Founder und CEO Daniel Stojanovic, als er 2019 als Director eines Hamburger Personaldienstleisters die Entwicklung einer eigenen Recruiting-Software vorantreiben wollte. Als dieses Vorhaben von der Führungsriege de-priorisiert wurde, beschloss Daniel, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und ein eigenes Unternehmen zu gründen. Seine Vision: Durch den Einsatz einer KI-getriebenen Recruiting-Software Unternehmen in ganz Europa zu befähigen, digitale Professionals eigenständig für sich zu gewinnen und auf diesem Wege Recruiting in Digital & Tech schnell, effizient und bezahlbar zu machen.

Von einer bloßen Idee zum Startup – Das Gründer-Team

Ganz nach dem Motto “Gesagt, getan!” ließ Daniel keine Zeit verstreichen und machte sich sofort auf die Suche nach weiteren Mitgründern, um gemeinsam das Recruiting der Zukunft maßgeblich zu verändern. Mit an Board: Co-Founder und Investor Thomas Bockholdt, auf den Daniel im Wege seiner Investorensuche traf und sofort von seiner Vision begeisterte. Und mit Thomas, in seiner Funktion als Managing Director von InterSearch, 20 Jahre Expertise im Bereich Executive Search. Ein Perfect Match! Als er dann noch die beiden ehemaligen Kollegen Can Ulusoy als Head of Growth und Lukas Messelhäuser für die Position Head of Operations für sich gewinnen konnte, war der Startschuss gesetzt. Im Sommer 2020 wurde bits&birds schließlich gegründet.

Kein „Striqe“ beim Namen – Die Hürden bei der Gründung

Wie sagt man so schön?: “Aller Anfang ist schwer” – und tatsächlich lief auch bei uns bereits zu Beginn nicht alles nach Plan. So sollte sich insbesondere unsere Namensgebung zum kleinen rechtlichen Fauxpas entwickeln. Nachdem sich alle Gründer nach einigen Brainstorming Sessions einvernehmlich auf den Firmennamen “Striqe” geeinigt hatten – es gab sogar schon ein fertiges Logo – meldete sich eine renommierte Anwaltskanzlei am Tag der geplanten Eintragung mit dem Einwand seiner Klientin, ein großes amerikanisches Unternehmen, welche die Gefahr der Verwechslung anmahnten.

Nach genauerer Abwägung möglicher Kosten eines Rechtsstreites zwischen einem Großunternehmen und einem Startup in der Gründung entschieden sich die 4 Co-Founder, erneut nach einem Firmennamen zu suchen. In Anlehnung an die damalige, federführende Großkanzlei – Achtung Spoiler – fiel die Entscheidung schließlich auf den Namen „bits&birds“. Damit erfolgte die offizielle Gründung fast 1 Jahr später als ursprünglich geplant – im Sommer 2020.

Die birds lernen fliegen – klassische Executive Search x Startup Vibes

Schnell konnten wir anfängliche Start-Schwierigkeiten hinter uns lassen und uns auf das Wesentliche konzentrieren: Und zwar Headhunting ins digitale Zeitalter zu holen. bits&birds hat es sich zur Aufgabe gemacht, Personalberatung anders zu gestalten. Startup Methoden und traditionelles Executive Search koexistieren nicht nur, sondern ergänzen sich wunderbar.

Somit können wir Executive Search völlig neu denken und versuchen stetig neue Wegen zu gehen, um passende Kandidaten* zu finden. Dank der Symbiose aus Tradition und Innovation, wissen wir, wie wichtig es ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, um nachhaltig zu arbeiten und Verschwendung zu vermeiden. Wir kennen das Problem der Ressourcenknappheit, bezogen auf Zeit und Geld und sind daher dazu dedicated schnelle Lösungen zu finden. Unsere Lean Startup Methodik ist es daher IT-Recruiting für unsere Kunden* schnell, effizient und bezahlbar zu machen!

Doch was bedeutet schon Schnelligkeit, wenn die Qualität der Dienstleistung hinten darüber fällt? Bei uns gehen Schnelligkeit und Qualität miteinander einher. Aus diesem Grund orientieren wir uns bei der Identifikation des passenden Kandidaten* an der Königsdisziplin der Personalberatung – dem Executive Search.

Unser Team aus leidenschaftlichen Digitalisierern schraubt jede freie Minute an unserem Erfolgsrezept – dem Prozess der “Digital Executive Search”. Dieser vereint das Beste aus zwei Welten: Die Schnelligkeit eines Tech-Startups mit der Qualität einer klassischen Executive Search.

bits&birds ist daher das beste Beispiel, dass eine Koexistenz zweier unterschiedlicher Welten sehr wohl möglich ist, wenn man sie richtig kombiniert und einander ergänzen lässt. So wird aus einer Koexistenz ein USP, der zu vielen Learnings und Optimierungen führen kann.

Nie ohne mein Team – Unser Erfolgsgeheimnis

Erfolg beruht nicht allein auf einer guten Idee. Es bedarf Menschen, die diese Vision teilen, lieben und leben. Genau das tun unsere Mitarbeiter*innen. Nicht nur bei unseren Kunden*innen verfolgen wir den Recruiting-Ansatz des Perfect Match – auch für unser eigenes Team hiren wir nicht ausschließlich nach Skills, sondern vor allem nach dem Personal Fit. Daher achten wir im Internal Hiring Process stark darauf, dass möglichst viele Teammitglieder involviert sind und alle Bedenken ernst genommen werden.

Unsere erste Mitarbeiterin, Ilona, hatte nach ihrer Consulting-Erfahrung Lust einen kreativen Jobeinstieg im Marketing zu wagen, um sich beruflich neu zu finden. bits&birds hat ihr diese Möglichkeit gegeben, um dann als Digital Marketing Managerin richtig durchzustarten. Durch ihre Motivation und Passion hat sie sich zu einer echten Expertin entwickelt, die im Team hochgeschätzt wird und, sowohl professionell als auch persönlich, nicht mehr wegzudenken ist. Wir sind der Überzeugung, dass wenn die Personality stimmt, jeder eine Chance bei bits&birds verdient hat!

Knapp 2 Jahre nach unserer Gründung sind wir bereits auf etwa 50 Mitarbeiter an 3 verschiedenen Standorten gewachsen, Tendenz steigend. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Teammitgliedern, die uns supporten und Teil unserer Mission werden! Klingt das spannend für dich? Dann sieh dir doch mal unsere aktuellen Stellenangebote an. Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Lust, uns bei einem „Digital Coffee“ unverbindlich kennenzulernen? Oder suchst du konkret nach Lösungen, schnell & effizient die passenden Kandidaten zu gewinnen? Dann buche einen Termin mit unserem Team und erfahre mehr über unseren Recruiting Approach.

Erfahre mehr über unseren Recruiting-Prozess

Katrin Frotscher

Als Allround-Talent unterstützt unser Energiebündel Katrin sowohl im Founder’s Associate als auch im Growth Team. Mit ihrer kommunikativen und kreativen Art ist sie genau die Richtige, um grundlegende Themen wie Company Values, Feedback-Kultur oder sämtliche Marketing-Aktivitäten voranzutreiben.